Aktuelles

Absage der Fasnets-Börse

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen müssen wir leider die Fasnets-Börse absagen.

Die Vorstandschaft

Abholtermin von bestellten Stoffen/Fetzele

Die Ausgabe der bestellten Stoffe/Fetzele findet am Samstag, den 20.11.2021 von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Lagerhalle der Narrenzunft, Daimlerstraße 7 statt.

Mitgliedsbeiträge:


Wir weisen darauf hin, dass im November die Mitgliedsbeiträge fällig werden.

Sollte sich eine Bankverbindung geändert haben, bitten wir uns dies sofort mitzuteilen, da ansonsten völlig unnötige Rücklaufkosten und Mehrarbeit anfallen.

Die Änderung gebt bitte schriftlich bei Sonja Kiskanc, Lupfenstraße 10, Wurmlingen ab.

Die Änderungen können auch per E-Mail unter folgender Adresse an uns gesandt werden: „kassier@narrenzunft-wurmlingen.de“

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass diejenigen, die im Jahr 2021 das 18. Lebensjahr erreichen, in den Einzelbeitrag kommen, falls sie bisher im Familienbeitrag waren.

Sofern wir keinen anderslautenden schriftlichen Bescheid bekommen, dass wir den Beitrag von einem anderen Konto einziehen sollen, werden wir den Beitrag der 18-jährigen von dem uns bisher bekannten Konto der Eltern einziehen.

Als Termin haben wir uns den 24.10.2021 vorgemerkt. Bitte haltet diesen Termin ein, da wir die Änderungen auch noch bearbeiten müssen. Nach diesem Termin sind keine Änderungen mehr möglich.

Hauptversammlung der Narrenzunft Wurmlingen

 

Zur Jahreshauptversammlung in der Schloßhalle begrüßte der 1. Vorstand Steffen Burger die Gäste recht herzlich. Da Corona bedingt 2019 und 2020 keine Hauptversammlungen stattfinden konnten, wurde zwei Jahre zusammen abgehalten.

Nach der Begrüßung gedachte man den 2019 und 2020 verstorbenen Mitgliedern Reinhold Dick, Heinz Pauli, Günter Schmid, Frank Bäuerle, Ernst Braun, Gerhard Ilg, Gerhard Bacher, Peter Heinzelmann, Manfred Streit und Rosa Mattes.

 

Der 1. Vorstand konnte auf ein arbeitsreiches Jahr 2019 zurückblicken. Angefangen hat das Jahr mit unserer Mitgliederversammlung im Gasthaus Traube.

Der jährliche Zunftball in der Schloßhalle ging ohne Zwischenfälle und mit einer gut gefüllten Halle über die Bühne. Hier haben die Hirschen Buben für eine tolle Party Atmosphäre gesorgt. Einen besonderen Dank geht an alle Helfer die uns tatkräftig beim Auf- und Abbau sowie am Abend unterstützt haben. Es folgte das Ringtreffen in Aixheim, die TV- Fasnet, am Schmotzigen die Befreiung der Kindergärten und der Schule mit anschließendem Besuch im Rathaus sowie das Narrenbaumstellen. Beim Narrenblättleverkauf am Fasnetsfreitag konnten wir alle Gebiete besetzten.

Das jährliche Kärrelerennen fand mit unserem Gast Bürgermeister Jochen Arno und Bürgermeister Klaus Schellenberg statt. Vielen Dank an alle Mitglieder und Herrn Schellenberg die hier jedes Jahr gegeneinander antreten. Ein großes Dankeschön geht an unsere Sponsoren, die uns wieder großzügig unterstützt haben.

Weiter ging es mit dem Kappenabend und dem Wecken am Fasnetmändig. Unser Zunftmeisterempfang war wieder ein voller Erfolg. Ohne den Einsatz unserer Vereins-Frauen, die uns ein unvergessliches Buffet gezaubert haben, wäre der Zunftmeisterempfang so nicht möglich. Ein besonderer Dank geht hier an Ute Wittkopf und Heike Wagner mit ihrem Team. Danke auch an Klaus King und seinem Team für die Bewirtung in der Lagerhalle während des Umzuges.

Danke auch an alle anderen Helfer, die uns an der Fasnet tatkräftig unterstützen, ohne Euch wäre die Fasnet nicht machbar. Vielen Dank dafür!
Den Abschluss der Fasnet ist die Kinderfasnet in der Schloßhalle und das Narrenbaum fällen.

Unsere weiteren Aktivitäten waren die Karfreitagswanderung und im Mai das Hirschen Fest. Jedes Jahr sagen wir danke bei unseren vielen Helfern mit einem Helferfest in der Lagerhalle. Der Abschluss machte unser zweitägiges Dorffest. Dieses war ein voller Erfolg.

Steffen Burger dankte allen Helfern und schloss den Bericht über das Jahr 2019 ab.

Der Kassenbericht wies einen positiven Kassenstand auf und der Vorstandschaft wurde eine einstimmige Entlastung erteilt.

 

Aufgrund er Corona Pandemie fällt der Bericht für 2020 einiges kürzer aus.

Am 06. Januar fand wieder die Mitgliederversammlung im Gasthaus Traube statt. Der Zunftball war wieder unser Highlight und gut besucht. Im Anschluss kam der Schmotzige mit der Befreiung des Kindergartens und der Schule sowie das Narrenbaum stellen.

An unserem traditionelles Kärrelerennen startetet Herr Guido Wolf und für den entschuldigten Herr Schellenberg ging Harald Schmid ins Rennen. Auch hier nochmal ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren, Helfer und an unsere Mitglieder die für einen guten Zweck mitgelaufen sind.

Der Kappenabend sowie der Fasnetmändig Umzug und die Kinderfasnet waren die letzten Aktivitäten, der Umzug nach Wetzikon/Schweiz wurde Corona bedingt schon abgesagt. Alle weiteren geplanten Veranstaltungen mussten von uns leider abgesagt werden.

 Im September startetet wir nach längerer Pause wieder mit dem Kinderferienprogramm. Unser Angebot T-Shirt ausmalen mit dem Krattenweible Motiv war schnell ausgebucht. Hier ein ganz besonderer Dank an Sonja Bedon für das fertigen des Krattenweible Ausmalbild.

Der Kassenbericht wies auch 2020 einen positiven Kassenstand auf.

Der Vorstandschaft wurde eine einstimmige Entlastung für 2020 erteilt.

Als nächstes standen die Wahlen an. Dieses Jahr wurde die komplette Vorstandschaft auf ein bzw. zwei Jahre gewählt. Klaus Wittkopf und Ralf Wagner stellten sich nicht mehr zur Wahl. Hierfür konnte Tobias Faude und Volker Biedermann gewonnen werden. Herr Harald Schmid führte die Wahlen der Vorstandschaft durch.

Die Vorstandschaft wurde einstimmig wiedergewählt.

1.Vorstand Steffen Burger

2.Vorstand Daniel Heizmann

Schriftführer: Astrid Heizmann

Kassierer: Sonja Kiskanc

Häswart: Thomas Wenzler

Wirtschaftswart: Thomas Zimmermann

Beisitzer: Tobias Hallama, Maxi Zepf, Ulrike Staudenmaier, Tobias Faude, Volker Biedermann.

 

Bei den Ehrungen wurden für 25 – jährige Mitgliedschaft geehrt:

Petra Benk, Isabell Birkenmaier, Simone Butsch, Ulrike Christian, Lisa Christian, Christina Flad, Jerome Fürderer, Manfred Goessler, Jeanette Haag, Josef Heinecke, Corinna Heuler, Carina Huber, Sebastian Huber, Andrea Jacob, Lisa Kanetzki, Ilona Kanetzki, Richard Kanetzki, Mike King, Manuela Klotz, Gabriele Kupferschmid, Andreas Kwast, Daniela Kwast, Vanessa Latz, Marga Liebermann, Hans-Peter Liebermann, Matthias Liebermann, Stefanie Liebermann, Michael Liebermann, Sascha Müller, Bianca Müller, Helmut Müller, Claudia Müller, Dominik Pfeiffer, Nicole Reichle, Harald Schmid, Jan Schmid, Jasmin Schmid, Meike Zepf, Miriam Beck, Sebastian Dreher, Cornelia Fredrich, Yvonne Gruler, Jens Hahn, Evelyn Hahn, Traugott Hauser, Ursula Hauser, Corinna Heer, Daniel Heizmann, Ilona Heizmann, Martin Huber, Thekla Koloczek, Thomas Krauss, Freya Krauss, Swenja Krauss, Knuth Kuhl, Verena Lesczinski, Sophia Liebermann, Jürgen Liebermann, Florian Mägerle, Rainer Marquardt, Andreas Nagel, Janet Raidt, Angela Wenzler.

 

Für 15-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Christina Bacher, Beate Bacher, Tobias Baumann, Lisa Bisser, Ulrike Börsig, Bernhard  Börsig, Theresa Börsig, Seraphina Börsig, Jacintha Börsig, Romina Diener, Fabio Diener, Tobias Dolch, Lenny Hahn, Andrea Haug, Armin Hornig, Stefanie Jung, Hannah Keil, Rene Kempe, Jonas Kempe, Cecilia Ramsperger, Uwe Renner, Robin Saile, Linea Saile, Ralf Schumacher, Julia   Schumacher, Nick Setoric, Patrick Teufel, Dominik Teufel, Thomas Teufel, Iris Teufel, Ursula Wenzler, Fabian Werner, Timo Wiest, Andreas Bacher, Heiko Bovet, Liane Busch, Melanie Busch, Moritz Busch, Oliver Busch, Ann-Marie Ganske, Joel Gögelein, Sarah Gruchmann, Lea-Marie Heubach, Alina Hofmann, Tim Kiskanc, Jonah Marquardt, Raphael Schmid, Melanie Volkheimer, Pascal Weber, Carolina Weber-Gögelein, Petra Zepf, Jörg Zepf, Maxi Zepf, Jan Zepf.

 

Eine besondere Überraschung gab es für unsere ausscheidenden Zunfträte Klaus und Ralf. Steffen Burger bedankte sich bei Ralf Wagner für die jahrelange Mitarbeit in der Vorstandschaft mit der Verleihung der Urkunde zum Ehrenmitglied. Unter Beifall bekam er ein Holz-Relief mit dem Krattenweible Motiv überreicht.  

 

Im Anschluss dankte er Klaus Wittkopf für seinen unermüdlichen Einsatz als jahrelanger 1. Vorstand der Narrenzunft Wurmlingen mit der Urkunde zum Ehrenvorsitzenden. Bei der Übergabe des Holzwappens mit dem Lindwurm und den drei Hästypen in 3D Optik stand die komplette Versammlung auf und es folgte minutenlanger Applaus. Dies war der emotionale Höhepunkt der Versammlung.

 

Nach dem Punkt Verschiedenes bedankte sich Steffen Burger bei allen Anwesenden für ihr Erscheinen und für das Vertrauen in die Vorstandschaft.

Die Jahreshauptversammlung schloss er mit einem drei kräftigen „Narri, Narro“.

 

Bild1.JPGBild 2.JPG


Geschichte

Unsere Geschichte erfahrt ihr hier.


Hästypen

Wurmlinger Hansele

DSC_8438.jpg

Ist ein Weißnarr, der mit Frühjahrsboten bemalt wurde. Des Weiteren ist der Konzenburger und das Krattenweible , beides Wurmlinger Sagengestalten auf dem Häs abgebildet. Die Holzmaske stellt ein geschlechtsloses, jugendliches Gesicht dar. Als Requisit hat das Hansele ein Gschell, eine Brezelstange oder ein mit Süßigkeiten gefüllter Korb.

 

 

 

 

Wurmlinger Fuchs

DSC_8381-Bearbeitet-2.jpg

Ist ein Fleckle und Blätzlenarr. Die Holzmaske zeigt einen verschmitzt listigen Schelm, der einen schlauen Menschen darstellen soll. Kittel und Hose sind über und über mit den Zunftfarben (grün rot gelb blau) gehaltenem Blätzle belegt. Als Requisit hat der Fuchs ein Gschell, eine Geißel mit Saubloadern oder einem Korb.

 

 

 

 

Wurmlinger Krattenweible

DSC_8371-Bearbeitet.jpg

Das Krattenweible soll nach einer Wurmlinger Sage Menschen, Vieh und Feldern geschadet haben. Sie soll im Wald gelebt und den Leuten die gesamte Ernte abgenommen haben, die sie in ihren Kratten ungefragt mitnahm. 

Sie ist die älteste im Dorf bekannte Figur. Die Holzmaske ist eine grob geschnitzte, dunkel gefasste furchteinflößende Maske, die das Böse symbolisiert. Das Häs besteht aus einer schwarzen Bluse mit dezentem weißen Muster, einem langen, schwarzen Rock mit rotem Blumenmuster sowie einer roten Schürze. Darunter trägt sie eine weiße spitzenbesetzte Unterhose, rot-weiße Ringelstrümpfe und Strohschuhe. Ein Hexenbesen oder Korb vervollständigen das Wurmlinger Krattenweible.


Zunftrat

Informationen über die Mitglieder und Ansprechpartner des Zunftrats erhaltet ihr hier.


Wurmlinger Narrenmarsch

Wenn d’Hase bached Fasnetküechle,

ganze grauße Krätte voll,

und Narre winket, mit m’Tüechle,

das die Fasnet komme soll

 

No juzgerets und pfuzgerets

Und älles ischt verruckt,

wer etz it närrsch und hoorig ischt,

dem geit de Bock en Ruck!

„Fasnetsnarre kugelrund,

d’Fasnet mached älle gsund!

Wer etz it ischt verruckt,

dem geit de Bock en Ruck!“

 

Vom Seltl rueft sell Krattaweible:

„Hansele zie d’Maschker a

de Buure traget raute Leible

närrisch ischt etzt Weib und Ma!"

 

No schäpperets und klepperets,

und älles ischt verruckt,

wer etz it närrsch und hoorig ischt,

dem geit de Bock en Ruck!

„Fasnetsnarre kugelrund,

d’Fasnet mached älle gsund!

Wer etz it ischt verruckt,

dem geit de Bock en Ruck!“

 

Wenn d’Musik spielt und d’Narreschelle

klinglet, dass mer tanze mueß,

no lupfet, ob se au it wöllet

älle Maidle Rock und Fueß!

 

No pluderets und pfluderets

und älles ischt verruckt,

wer etz it närrsch und hoorig ischt,

dem geit de Bock en Ruck!