Aktuelles

Mitgliederversammlung Narrenzunft Wurmlingen e.V.

 

Am Samstag 06.01.2024 fand unsere Mitgliederversammlung im unserer Lagerhalle statt. Die Anwesenden wurden durch Steffen Burger 1. Vorsitzender begrüßt.

Danach wurde das Motto der Fasnet 2024 und das närrische Programm bekannt gegeben.

Das Motto der Fasnet 2024 lautet: Während sich derzeit au so mancher gern auf die Straßen bäppt, wird in Wurmlingen d´Fasnet g´lebt. Das Motto stammt von Patrick Kirchner.

 

Närrisches Programm der Fasnet 2024

 

Bildschirmfoto 2024-01-15 um 20.44.33.png       Bildschirmfoto 2024-01-15 um 21.00.42.png

Termine für die Maskenausgabe und Gschell:

 

Die Kindermaskenausgabe findet am Dienstag den 16.01.2024 von 18:00 – 19:00 Uhr in der Lagerhalle der Narrenzunft Daimlerstr. 7 statt.

 

Die Masken- und Gschellausgabe findet am Donnerstag den 18.01.2024 von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr in der Lagerhalle der Narrenzunft, Daimlerstr. 7 statt.

 

Einladung zum Zunftball am 20.01.2024 in der Schloßhalle

Wir dürfen unsere Mitglieder sowie die gesamte Bevölkerung zu unserem Zunftball am 20.01.2024 recht herzlich einladen. Hallenöffnung ist um 19:00 Uhr und Beginn der Veranstaltung um 20:00 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt an der Abendkasse 8,50 Euro. Ein Kartenvorverkauf findet nicht statt. Die Hirschbuben werden zum Tanz aufspielen und auch durch das Programm begleiten. Als Gäste können wir dieses Jahr den Fanfarenzug Wurmlingen, Junggarde Wurmlingen, die Showtanzgruppe Funky Diamonds, die Hästrägertanzgruppe und die Junggarde der Narrenzunft Spaichingen, begrüßen. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme unserer Hästräger beim Einspringen. Da dies der Auftakt der Veranstaltung ist, sollten wir den Zunftball natürlich mit einer großen Anzahl von Hästrägern eröffnen und somit kann jeder von Euch seinen Beitrag zu einer gelungenen Feier leisten. Der Eintritt für unsere Hästräger, die Einspringen ist frei. Am Samstagmorgen 20.01.2024 beginnen wir um 9:00 Uhr wir mit dem Bestuhlen und Herrichten der Schloßhalle, hierfür benötigen wir eure Hilfe und sind froh über jede helfende Hand. Ebenfalls sind wir Dankbar, über jeden Helfer beim Aufräumen der Halle.

 

Kärrelerennen am 09.02.2024

Beim Kärrelerennen wollen wir dieses Jahr auch wieder für einen guten Zweck laufen und verbinden dies mit einer Spendenaktion. Damit wir eine stattliche Summe zusammenbekommen benötigen wir viele Paarungen. Hiermit bitten wir unsere Hästräger beim Kärrelerennen mitzumachen und sich fleißig bei unseren Zunfträten anzumelden. Selbstverständlich gibt es wieder Pokale und Urkunden für die Teilnehmer. Den Wanderpokal bekommen dieses Jahr die Frauen und der Gedächtnispokal wird natürlich auch weitergegeben. Beginn 18:30 Uhr von der Lagerhalle, Daimlerstr. 7. Für Speis und Trank ist gesorgt, so dass man den Abend närrisch ausklingen lassen kann. 

 

Kappenabend am 10.02.2024

Unser Kappenabend findet am Fasnet-Samstag Beginn 19:00 Uhr in der Lagerhalle, Daimlerstr. 7 statt. Unser Kappenabend ist zwischenzeitlich schon ein fester Bestandteil der Wurmlinger Fasnet geworden. An diesem Abend dürfen natürlich gerne, eine kleine Aufführung, einen Vortrag oder ähnliches gemacht werden. Dies würde unseren Kappenabend bereichern.

 

Mal-Aktion für kleine und jugendliche Narren

Bei den Mal-Aktionen der letzten Jahre sind wunderschöne und kreative Bilder entstanden.

Deshalb möchten wir auch dieses Jahr wieder die Mal-Aktion durchführen. Gestaltet uns ein Bild von der Fasnet. Euch sind keine Grenzen gesetzt, Ihr könnt ein Bild von Euch, dem Narrenbaum, den Wurmlinger Fasnet-Figuren oder ähnliches gestalten, lasst Eurer Fantasie freien Lauf. Die Bilder werden von uns im Blumenladen Sabine Schwarz ausgehängt damit jeder Eure Bilder bestaunen kann. 

Eure Bilder schickt Ihr bitte an:

kassier@narrenzunft-wurmlingen.de oder werft diese in der Lupfenstraße 10 ein. Jeder der mitmacht, bekommt eine kleine Überraschung. Hierfür solltet Ihr uns Euren Namen, Alter und Anschrift auf die Rückseite des Bildes schreiben.

 

Jubiläums Party 50 Jahre Narrenzunft Wurmlingen e.V.

Am 07.10.2023 findet unsere Jubiläums Party 50 Jahre Narrenzunft Wurmlingen e.V. mit Prof. Alban & die Heimleuchter statt. Die Karten sind ab jetzt im Vorverkauf beim Getränkemarkt S´Tröpfle, Blumenladen Schwarz oder direkt bei uns Zunfträten erhältlich. Weitere Infos findet ihr auf Instagram oder auf unserem Flyer!

Flyer_Website.jpg

Ein Dankeschön an alle Besucher und Helfer des Dorffestes

Wir möchten uns hiermit bei unseren Gästen für den Besuch in unserem Zelt und somit für die Unterstützung gegenüber unserem Verein recht herzlich bedanken.  

Für die musikalische Stimmung in unserem Zelt, möchten wir uns bei Harry Zepf recht herzlich bedanken.

Für die 2 Festtage sowie den Aufbau und Abbau möchten wir uns bei unseren Helfern für eure Unterstützung und Hilfebereitschaft herzlich bedanken. 

Eure Vorstandschaft

Bericht vom Kinderferienprogramm der Narrenzunft 2023

Am Mittwoch 06.09.2023 fand bei uns das Kinderferienprogramm statt. Heute durften wir auf Schatzsuche gehen. Nach dem Erhalt der Schatzkarte machten wir uns auf den Weg zum Ersten Hinweis. Die Schatzkarte enthielt mehrere Stationen in denen Fragen, Rätsel, Puzzle oder Geschicklichkeit auf uns warteten die gelöst werden mussten, damit wir auch später die Schatzkiste öffnen konnten. Auf dem Weg suchten wir uns in der Hitze jeden Schattenplatz und kühlten uns mit den Getränken etwas ab. Es machte allen sehr viel Spaß. Alle Kinder waren mit sehr viel Eifer dabei. Der Höhepunkt war an der letzten Station und natürlich wurde die Schatzkiste gefunden und konnte auch geöffnet werden und jedes Kind erhielt aus der Schatzkiste eine kleine Überraschung. Nun machten wir uns auf den Weg in die Lagerhalle um uns mit Pommes und kühlen Getränken zu erfrischen. Als kleine Erinnerung erhielt jedes Kind eine Urkunde für die Teilnahme an der erfolgreichen Schatzsuche.

Wir möchten uns nochmals bei Kira, Angela und Sabine für eure Unterstützung und Hilfe an diesem Nachmittag herzlich bedanken.

Kinderferienprogramm2023.jpg

50 Jahre Narrenzunft Wurmlingen

Am Samstag, 06.05.2023 feierten wir unseren 50. Geburtstag. Nach der Totenehrung auf dem Friedhof fand der Sekt- und Bierempfang in der Schloßhalle statt. Danach folgte die Begrüßung durch unseren 1. Vorsitzenden Steffen Burger. Er freute sich über die zahlreichen Gäste die unserer Einladung gefolgt sind. Die Zahl der Gäste zeigte uns, dass unsere Zunft allseits bekannt und auch beliebt ist. Heute können wir stolz auf eine Mann- und Frauenstarke Truppe von 1.280 Mitglieder blicken. Vor 50 Jahren wurde in Wurmlingen das Ortsgeschehen anderweitig beherrscht. Zu dieser Zeit wurde von 39 aktiven Mitbürgerinnen und Mitbürger die Narrenzunft am 04. Mai 1973 gegründet und ist heute hier im Ort nicht mehr wegzudenken. Nach der Begrüßung gingen wir zum Büffet über um uns zu stärken. 

Nach der Stärkung hielt Daniel Heizmann unser 2. Vorsitzender einen Rückblick über die Entstehung der Narrenzunft Wurmlingen e.V. Der Brauchtum der Wurmlinger Fasnet kann bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgt werden. Das Krattenweible gehört neben dem Pestlärvle zu den ältesten Narrentypen. Das Hansele und der Fuchs kommen aus der Zeit zwischen Mitte 17. und Anfang des 18.Jahrhunderts. 1938 sollten die Wurmlinger Narren in die Schwäbisch Alemannische Fasnet aufgenommen werden, jedoch setzte der Krieg der Fasnet ein unfreiwilliges Ende. 1971 waren vier Narrenkleidle unterwegs mit diesen hauptsächlich Tanzveranstaltungen besucht wurden. Für die Fasnet 1973 wurden nur die Narrenfiguren Fuchs und Hansele geschaffen. Erst 1974 wurde die Wurmlinger Hexe Neugestaltet. Die Gründung fand dann am 04. Mai 1973 mit 37 Mitglieder statt. Daraufhin wurden die weiteren Meilensteine seit der Gründung bis heute unseren Gästen mitgeteilt. Nach diesem tollen Rückblick ging es nun zu den Ehrungen. Wir durften heute 37 Mitglieder für 50 jährige Mitgliedschaft ehren, dies sind, Bacher, Paul; Bacher, Wolfgang; Bäslack, Ralf; Bertsche Wilhelm; Bippus, Werner; Bluemling Hans-Joachim; Bohnert, Reiner; Brunner, Gerlinde; Dreher, Heinrich; Gensheimer, Marga; Grathwohl, Claudia; Gruler, Christoph; Mattes, Rolf; Müller, Manfred; Pauli, Walter; Pauli, Karl; Saile, Rosemarie; Schmid, Hilde; Schmid, Ernst; Schmid, Roland; Schmid, Roland (Gogo); Schnitzer, Ludwig; Schöttle, Ruth; Schwegler, Josef; Staudenmaier, Maria; Steppacher, Gerhard; Steppacher, Gisela; Stoffel, Günter; Tockweiler, Ilse; Tockweiler, Winfried; Wenzler, Ernst; Wilhelm, Norbert; Wolf, Thomas; Wucherer, Bruno; Zellner, Engelbert; Zepf, Gerhard und Zimmerer, Wieland. 

Daraufhin baten wir unsere Gründungsmitglieder auf die Bühne. Bacher, Paul; Schmid, Hilde; Schmid, Ernst; Schmid, Roland (Gogo); Schöttle, Ruth; Schwegler, Josef; Staudenmaier, Maria; Steppacher, Gerhard; Steppacher, Gisela; Stoffel, Günter; Tockweiler, Ilse; Tockweiler, Winfried; Wenzler, Ernst und Wilhelm Norbert. Unsere Gründungsmitglieder erhielten heute eine Ehrenurkunde und wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt was sichtlich eine gelungene Überraschung war. Daraufhin baten wir Monika Schrauth und Annette Klotz auf die Bühne. Monika hat das Amt als Schriftführerin von 1993 bis 2018 nach 25 Jahren abgegeben. Annette war Jugendvertreterin von 1989 bis 1992, danach als Beisitzerin von 1993 bis 2004 und von 2005 bis 2018 als Kassiererin tätig. Beide erhielten für Ihr Engagement und besonderen Verdienste eine Ehrenurkunde und wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. 

Nach den Ehrungen folgten die Grußworte von unserem Bürgermeister Herr Schellenberg, Ortsring Patrick Kirchner sowie unser Ringpräsident Kurt Szofer mit den Anwesenden Ringzünften. 

Christian Pfeiffer teilte uns in seiner umwerfenden Büttenrede Einblicke in die Vergangenheit der Narrenzunft sowie das ganze Ortgeschehen mit. Nach ein paar Worten war es jedoch soweit, dass wir uns über einige humorvolle Geschichten uns das Lachen nicht mehr verkneifen konnten. Nach der super gelungenen Büttenrede gab es für Christian Standing Ovation aller Anwesenden. Wir möchten uns nochmals bei dir von Herzen bedanken. 

Nach unserem Programm spielte Marlene mit den Hirsch Buben zum Tanz. Nun konnten wir alle gemeinsam den Abend ausklingen lassen und über alte Zeiten geplaudert werden.

Eine kleine Zeitreise konnte auch mit unserer Bildausstellung und Masken gemacht werden. Beim Durchschauen sind hier einige schöne Erinnerungen wiederaufgetaucht und uns machte es sehr viel Freude wie manche unseren Gästen sich an den Bildern erfreut haben. Vielen Dank an unsere Helfer der Hexentanzgruppe, Feuerwehr und Musikverein. 

Wir möchten uns bei allen Gästen bedanken. Mit euch unseren 50. Geburtstag zu feiern hat uns sehr viel Freude bereitet. 

 

Viele Grüße

Eure Vorstandschaft 

 

Monika und Annette - Ehrenmitglied.jpg

 

Gründungsmitglieder - Ehrenmitglied.jpg

 

50jährige 06_05_2023.jpg

Jahreshauptversammlung 21.04.2023 Narrenzunft Wurmlingen e.V.

Zur Jahreshauptversammlung begrüßte der 1. Vorsitzende Steffen Burger die Anwesenden Mitglieder recht herzlich. Nach der Begrüßung wurde an die verstorbenen Mitglieder gedacht. Im Anschluss erfolgte der Bericht des 1. Vorsitzenden. Auch im Jahr 2022 mussten wir auf unsere Mitgliederversammlung, sowie auf alle Umzüge und Hallenveranstaltungen verzichten. Die närrische Zeit wollten wir nicht ungenutzt lassen und haben uns für Coronakonforme Aktivitäten entschieden. Gestartet haben wir mit der Aktion Christbaum zum Narrenbaum. Die zahlreichen Bilder die uns die Kinder gestaltet haben durften wir im Blumenladen von Sabine Schwarz aushängen. Am Schmotzigen Donnerstag befreite eine kleine Abordnung der Zunfträte die Schüler und danach war buntes Treiben im Ort. Unser Kärrelerennen konnten wir unter Corona Bedingungen durchführen, was ein wenig Normalität in unser Fasnetwoche gebracht hat. Am Karfreitag fand die Wanderung und auch das erste Mal eine Osterolympiade für unsere kleinen Mitglieder statt. Am 2.-3. Juli machten sich eine kleine Abordnung ins Ahrtal um die gesammelte Spende unserer Narrenfreunde der Karnevalsgesellschaft „Närrische Landskroner“ Heimersheim 1950 e.V. zu übergeben. Bei unserem Helferfest konnten wir uns beim Helferfest bedanken. Auch beim Kinderferienprogramm waren wir vertreten. Die Kinder konnten ein T-Shirt mit dem Hansele ausmalen. Im Herbst haben wir die Urkunde erhalten, dass wir das Logo des Immaterielles Kulturerbe Schwäbisch-Alemannische Fastnacht – Wissen.Können.Weitergeben nutzen dürfen. Letztes Jahr haben wir uns entschieden den Jubiläumsumzug abzusagen. Der Kassenbericht wies einen positiven Kassenstand auf und der Vorstandschaft wurde einstimmig die Entlastung erteilt. Tobias Hallama und Volker Biedermann stellten sich nicht mehr zur Wahl. Tobias Hallama wurde nach 7 Jahren, hiervon 2 Jahre als 2. Vorsitzender und 5 Jahre als Zunftrat verabschiedet. 

Dieses Jahr wurde der 1. Vorsitzender, Schriftführerin, 6 Zunfträte und 2 Kassenprüfer gewählt. Herr Klaus Wittkopf führte die Wahl durch. 1. Vorsitzender Steffen Burger, Schriftführerin Ulrike Staudenmaier, Zunfträte: Thomas Wenzler (Häsmeister), Thomas Zimmermann (Wirtschaftswart), Tobias Faude, Maxi Schmid, Robin Bett und Tobias Dolch, Kassenprüfer Simone Butsch und Jens Hahn wurden einstimmig gewählt.

Anträge zur Tagesordnung lagen keine vor, sodass zu den Ehrungen übergegangen werden konnte. Bei den Ehrungen wurden für 15 jährige Mitgliedschaft 35 Mitglieder, für 25 jährige Mitgliedschaft 25 Mitglieder und für 40 Jahre 155 Mitglieder geehrt werden. Nach dem Punkt Verschiedenes bedankte sich Steffen Burger bei allen Mitgliedern für ihr Kommen und schloss die Jahreshauptversammlung.

Bewerbung für das Logo „Immaterielles Kulturerbe Wissen.Können.Weitergeben“


Am Samstag, dem 11.03.2023 machten wir uns auf den Weg nach Nendingen, um nach 2 Jahren Corona-Pause das 55-jährige Jubiläum des Narrenfreundschaftsrings Schwarzwald-Baar-Heuberg e.V. nachzufeiern. 1976 sind wir dem Narrenfreundschaftsring Schwarzwald-Baar-Heuberg beigetreten.
Nach den Grußworten und dem Festakt zum 55-jährigen Jubiläum erfolgte die Verleihung des Immateriellen Kulturerbes an die anwesenden Narrenzünfte.
Die Schwäbische-Alemannische Fasnet wurde im Dezember 2014 in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbe (IKE) der Deutschen UNESCO-Kommission eingetragen. Damit wurde eine kulturelle Ausdrucksform ausgezeichnet, die eine enorme Reichweite hat. Die Initiative ging von der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) aus, die als ältester Interessenverband die Urkunde von der Deutschen UNESCO-Kommission überreicht bekam und von dieser als Ansprechpartner für IKE-Angelegenheiten benannt wurde. Die Führung des Logos ist jedoch keineswegs nur der VSAN und ihren Zünften vorbehalten, sondern darf unabhängig von irgendwelchen Verbandszugehörigkeiten von allen örtlichen Zünften und Fastnachtsvereinen geführt werden, deren Erscheinungsformen und Brauchpraxis den in der Bewerbung aufgeführten Kriterien schwäbisch-alemannischer Fastnacht entsprechen. 
Wir haben an dem Bewerbungsverfahren teilgenommen, um das Logo führen zu dürfen. Nach sorgfältiger Prüfung und Empfehlung der VSAN genehmigt die Deutsche UNESCO-Kommission der Narrenzunft Wurmlingen e.V. die Nutzung des Logos „Immaterielles Kulturerbe Schwäbisch-Alemannische Fastnacht – Wissen.Können.Weitergeben.“ Hierfür erhielten wir am Samstag die Urkunde zur Nutzung des Logos.

 

 

IKE Verleihung.jpg

 

Urkunde Logo IKE.jpg


Geschichte

Unsere Geschichte erfahrt ihr hier.


Hästypen

Wurmlinger Hansele

DSC_8438.jpg

Ist ein Weißnarr, der mit Frühjahrsboten bemalt wurde. Des Weiteren ist der Konzenburger und das Krattenweible , beides Wurmlinger Sagengestalten auf dem Häs abgebildet. Die Holzmaske stellt ein geschlechtsloses, jugendliches Gesicht dar. Als Requisit hat das Hansele ein Gschell, eine Brezelstange oder ein mit Süßigkeiten gefüllter Korb.

 

 

 

 

Wurmlinger Fuchs

DSC_8381-Bearbeitet-2.jpg

Ist ein Fleckle und Blätzlenarr. Die Holzmaske zeigt einen verschmitzt listigen Schelm, der einen schlauen Menschen darstellen soll. Kittel und Hose sind über und über mit den Zunftfarben (grün rot gelb blau) gehaltenem Blätzle belegt. Als Requisit hat der Fuchs ein Gschell, eine Geißel mit Saubloadern oder einem Korb.

 

 

 

 

Wurmlinger Krattenweible

DSC_8371-Bearbeitet.jpg

Das Krattenweible soll nach einer Wurmlinger Sage Menschen, Vieh und Feldern geschadet haben. Sie soll im Wald gelebt und den Leuten die gesamte Ernte abgenommen haben, die sie in ihren Kratten ungefragt mitnahm. 

Sie ist die älteste im Dorf bekannte Figur. Die Holzmaske ist eine grob geschnitzte, dunkel gefasste furchteinflößende Maske, die das Böse symbolisiert. Das Häs besteht aus einer schwarzen Bluse mit dezentem weißen Muster, einem langen, schwarzen Rock mit rotem Blumenmuster sowie einer roten Schürze. Darunter trägt sie eine weiße spitzenbesetzte Unterhose, rot-weiße Ringelstrümpfe und Strohschuhe. Ein Hexenbesen oder Korb vervollständigen das Wurmlinger Krattenweible.


Zunftrat

Informationen über die Mitglieder und Ansprechpartner des Zunftrats erhaltet ihr hier.


Wurmlinger Narrenmarsch

Wenn d’Hase bached Fasnetküechle,

ganze grauße Krätte voll,

und Narre winket, mit m’Tüechle,

das die Fasnet komme soll

 

No juzgerets und pfuzgerets

Und älles ischt verruckt,

wer etz it närrsch und hoorig ischt,

dem geit de Bock en Ruck!

„Fasnetsnarre kugelrund,

d’Fasnet mached älle gsund!

Wer etz it ischt verruckt,

dem geit de Bock en Ruck!“

 

Vom Seltl rueft sell Krattaweible:

„Hansele zie d’Maschker a

de Buure traget raute Leible

närrisch ischt etzt Weib und Ma!"

 

No schäpperets und klepperets,

und älles ischt verruckt,

wer etz it närrsch und hoorig ischt,

dem geit de Bock en Ruck!

„Fasnetsnarre kugelrund,

d’Fasnet mached älle gsund!

Wer etz it ischt verruckt,

dem geit de Bock en Ruck!“

 

Wenn d’Musik spielt und d’Narreschelle

klinglet, dass mer tanze mueß,

no lupfet, ob se au it wöllet

älle Maidle Rock und Fueß!

 

No pluderets und pfluderets

und älles ischt verruckt,

wer etz it närrsch und hoorig ischt,

dem geit de Bock en Ruck!