Aktuelles

Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Hirsch begrüßte der 1. Vorstand Steffen Burger die Gäste recht herzlich.

Nach der Begrüßung gedachte man der 2021 verstorbenen Mitgliedern Elsa Stoffel und Michael Matzek.

Im Anschluss folgte der Jahresbericht von 2021. 
Aufgrund von Corona mussten wir leider auf unsere Mitgliederversammlung am 06. Januar verzichten. Die närrische Zeit ließen wir nicht ungenutzt und haben uns verschiedene Aktionen ausgedacht. Angefangen hat es mit der Aktion „Christbaum wird zum Narrenbaum“. Es wurden uns viele großartige Bilder geschickt. Bei Facebook konnte man für die Bäume seine Stimme abgeben.  Der Narrenbaum mit den meisten Stimmen und somit Platz 1 ging an Jan Schmid. Den zweiten Platz belegte Daniela Seifert und der dritte Platz ging an Andreas Krötz.

Für die Kinder gab es die Möglichkeit, Bilder über das Thema „Fasnet“ zu malen. Zahlreiche kreative Kunstwerke durften wir bei Floristik Schwarz aufhängen. Vielen Dank an Sabine Schwarz für die Bereitstellung ihres Schaufensters. Unseren Zunftball machten wir zum „Online-Zunftball“. Wir bedanken uns bei allen für das gelieferte Fotomaterial. Vom Schmotzigen bis zum Fasnetsdienstag hatten wir viele verschiedene Videos auf unserer Homepage eingestellt. Hierzu ebenfalls danke an alle, die dazu beigetragen haben.
Leider mussten wir auch coronabedingt unsere Karfreitagswanderung ausfallen lassen, jedoch ließ es sich der Osterhase nicht nehmen, unseren jungen Mitgliedern ein Schokoladenhase vors Haus zu stellen. 
Auch unser Helfersfest und das Dorffest konnte nicht durchgeführt werden. Es war wieder Zeit für eine weitere Aktion und wir riefen „Dünnete to go“ ins Leben. 
Unser erster Verkaufstag im Juli war ein voller Erfolg. Gegen Mittag waren wir komplett ausverkauft. Wir waren überwältigt von dieser großen Resonanz und planten einen weiteren Verkaufstag. Dieser hat im Oktober stattgefunden und war wieder ein voller Erfolg.

Unsere Teilnahme am Kinderferienprogramm war schnell ausgebucht. Die Kinder hatten viel Spaß daran, ihren Fuchs auf den T-Shirts auszumalen. 
Wir bedanken uns bei Sonja Bedon für das Fertigen des Fuchs Ausmalbildes.

Die Kassenprüferin Simone Butsch bestätigte eine einwandfreie positive Kassenführung und beantragte die Entlastung unserer Kassiererin Sonja Kiskanc. Die Vorstandschaft wurde durch Klaus Wittkopf einstimmig entlastet.

Als nächstes standen die Wahlen an. 
Dieses Jahr wurden der 2. Vorstand und die Kassiererin auf 2 weitere Jahre gewählt. 
Astrid Heizmann stellte sich als Schriftführerin und Beisitzerin nicht mehr zur Wahl. Hierfür konnte als neue Schriftführerin Ulrike Staudenmaier und als neuer Beisitzer Joachim Ganske gewonnen werden. 
Herr Steffen Burger führte die Wahlen durch.

2. Vorsitzender Daniel Heizmann, Kassiererin Sonja Kiskanc, Schriftführerin Ulrike Staudenmaier und Beisitzer Joachim Ganske wurden einstimmig gewählt.

Bei den Ehrungen wurden für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt:

Hannes Biedermann, Daniela Seeh, Sabine Biedermann, Walter Biedermann, Virginia Bumüller, Thomas Diener, Biggi Diener, Matthias Hallama, Tobias Hallama, Sybille Haymann, Steffen Heni, Jasmin Heubach, Felix Martin, Mario Müller, Fabian Pfeiffer, Martina Saur, Susanne Sauter, Markus Vollmar und Diana Wiest.

Für 15- jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Dominik Benk, Marc Bisser, Enzo Braun, Cindy Braun, Jutta Braun, Manuel Braunbart, Marina Budzinski, Alina Glaser, Anja Henle, Robin Henle, Leon Henle, Christian Kathan, Lara-Sophie Kirchner, Jonas Kirchner, Leander Kirchner, Marc Liebermann, Jessica Mattes, Anette Mattes, Uwe Meihack, Lisa Meihack, Christa Meihack, Sandra Mellone, Michael Mellone, Luca Mellone, Mona Stiefel, Annika Metzger, Cody Nieder, Chase Nieder, Hailey Nieder, Kenneth Nieder, Pia Otto, Sina Otto, David Schmid, Sandra Schmid, Brigitte Schmid, Rainer Schmid, Jana Schumacher, Fabian Weber und Daniela Wucherer.

Zum Schluss informierte Steffen Burger die Anwesenden noch über zwei verschiedene Punkte. Die Spendenaktion für den Karnevalverein aus dem Ahrtal erbrachte eine stolze Summe von 2500 Euro. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Spender und Spenderinnen. 
Das Geld wird demnächst persönlich durch einige Zunfträte im Ahrtal überreicht.

Der 1. Vorstand Steffen Burger informierte die Anwesenden kurz über unser 50-jähriges Jubiläum. 
Am 28. Januar 2023 wird es einen Jubiläumsumzug mit anschließendem Fest geben. 
Nach dem Punkt Verschiedenes bedankte sich Steffen Burger bei allen Anwesenden für ihr Erscheinen und für das Vertrauen in die Vorstandschaft.

JHV 2022a.jpg

 

JHV 2022.jpg


Geschichte

Unsere Geschichte erfahrt ihr hier.


Hästypen

Wurmlinger Hansele

DSC_8438.jpg

Ist ein Weißnarr, der mit Frühjahrsboten bemalt wurde. Des Weiteren ist der Konzenburger und das Krattenweible , beides Wurmlinger Sagengestalten auf dem Häs abgebildet. Die Holzmaske stellt ein geschlechtsloses, jugendliches Gesicht dar. Als Requisit hat das Hansele ein Gschell, eine Brezelstange oder ein mit Süßigkeiten gefüllter Korb.

 

 

 

 

Wurmlinger Fuchs

DSC_8381-Bearbeitet-2.jpg

Ist ein Fleckle und Blätzlenarr. Die Holzmaske zeigt einen verschmitzt listigen Schelm, der einen schlauen Menschen darstellen soll. Kittel und Hose sind über und über mit den Zunftfarben (grün rot gelb blau) gehaltenem Blätzle belegt. Als Requisit hat der Fuchs ein Gschell, eine Geißel mit Saubloadern oder einem Korb.

 

 

 

 

Wurmlinger Krattenweible

DSC_8371-Bearbeitet.jpg

Das Krattenweible soll nach einer Wurmlinger Sage Menschen, Vieh und Feldern geschadet haben. Sie soll im Wald gelebt und den Leuten die gesamte Ernte abgenommen haben, die sie in ihren Kratten ungefragt mitnahm. 

Sie ist die älteste im Dorf bekannte Figur. Die Holzmaske ist eine grob geschnitzte, dunkel gefasste furchteinflößende Maske, die das Böse symbolisiert. Das Häs besteht aus einer schwarzen Bluse mit dezentem weißen Muster, einem langen, schwarzen Rock mit rotem Blumenmuster sowie einer roten Schürze. Darunter trägt sie eine weiße spitzenbesetzte Unterhose, rot-weiße Ringelstrümpfe und Strohschuhe. Ein Hexenbesen oder Korb vervollständigen das Wurmlinger Krattenweible.


Zunftrat

Informationen über die Mitglieder und Ansprechpartner des Zunftrats erhaltet ihr hier.


Wurmlinger Narrenmarsch

Wenn d’Hase bached Fasnetküechle,

ganze grauße Krätte voll,

und Narre winket, mit m’Tüechle,

das die Fasnet komme soll

 

No juzgerets und pfuzgerets

Und älles ischt verruckt,

wer etz it närrsch und hoorig ischt,

dem geit de Bock en Ruck!

„Fasnetsnarre kugelrund,

d’Fasnet mached älle gsund!

Wer etz it ischt verruckt,

dem geit de Bock en Ruck!“

 

Vom Seltl rueft sell Krattaweible:

„Hansele zie d’Maschker a

de Buure traget raute Leible

närrisch ischt etzt Weib und Ma!"

 

No schäpperets und klepperets,

und älles ischt verruckt,

wer etz it närrsch und hoorig ischt,

dem geit de Bock en Ruck!

„Fasnetsnarre kugelrund,

d’Fasnet mached älle gsund!

Wer etz it ischt verruckt,

dem geit de Bock en Ruck!“

 

Wenn d’Musik spielt und d’Narreschelle

klinglet, dass mer tanze mueß,

no lupfet, ob se au it wöllet

älle Maidle Rock und Fueß!

 

No pluderets und pfluderets

und älles ischt verruckt,

wer etz it närrsch und hoorig ischt,

dem geit de Bock en Ruck!